Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Gerade gelesen

„Geschrieben mit explosiver Kraft und einer glühenden Leidenschaft für Balzac.“ So Karl Ove Knausgard. Die explosive Kraft entfaltet sich erst gegen Ende, so meine Meinung. Als Leserin habe ich mich immer wieder gefragt, wieso ich noch an diesem Roman dranbleibe. Und hier die Gründe: es sind die schrägen Charaktere, die einem teilweise auf die Nerven gehen (zb. Rudi!), doch je mehr sie quasseln, umso besser versteht man sie dann. Der Roman ist auf 3 Tage konzentriert und die Figuren haben mehr oder weniger miteinander zu tun. Oft kann man sich die Verfilmung des Stoffes sehr gut vorstellen, so lebendig erscheinen uns die Ereignisse in einem kleinen Dorf in Norwegen. Und selbstverständlich bin ich schon zu alt für die Themen, die Tore Renberg anspricht, aber das behaupte ich jetzt mal ganz frech!
 

Verlagsanstalt Tyrolia Gesellschaft m. b. H | Exlgasse 20, 6020 Innsbruck

T: +43 (0) 512 22 33 - 0 | F: +43 (0) 512 22 33 - 501 | E: tyrolia@tyrolia.at | www.tyrolia.at


Zur mobilen Ansicht der Webseite

Tyrolia auf Facebook Tyrolia auf Facebook Tyrolia auf Youtube Tyrolia auf Instagram