Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

TestleserInnen empfehlen

Seit 2012 schreiben unsere fleißigen TestleserInnen im Alter von 8 bis 14 Jahren Buch-Besprechungen von Kids für Kids. Hier könnt ihr in den Buchbesprechungen der TestleserInnen schmökern und findet sicher das eine oder andere Buch, das euch interessiert. Viel Spaß beim Lesen!

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | >> 

Foto von Tyrolias  Welten

Testleser-Tipp

Lea, 11 Jahre aus Wattens:

Stella ist ein Mädchen, das mit ihren drei Tanten in einem Hotel ihren Urlaub verbringt. Eines Tages befindet sich Stella im Wintergarten und beobachtet, wie ein Gast namens Mr. Filbert ein geheimnisvolles Fläschen unter einem Haselnussstrauch hervorholt und wieder vergräbt. Stella ist sehr neugierig geworden und möchte wissen, was sich in diesem Fläschen befindet.

Plötzlich stürmen vier Männer in den Wintergarten, bedrohen Mr. Filbert und wollen unbedingt das Fläschen. Es befindet sich jedoch bei Stella, die sich in einer Ecke versteckt hält. Die Jagd auf das Fläschen beginnt, und Stella erwarten viele Abenteuer.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es sehr spannend und aufregend ist. Man möchte unbedingt erfahren, welcher Inhalt sich in dieser Flasche befindet. Zum Schluss wird das Rätsel gelöst. Ich würde mich über einen weiteren Band von Stella Montgomery freuen.
Kaufen In den Warenkorb
Foto von Tyrolias  Welten

Testleser-Tipp

Helena, 11 Jahre aus Wien:

Mit Büchern kann Tom eigentlich gar nichts anfangen, aber sein Onkel hat ganz viele davon. Vermutlich werden das die langweiligsten Ferien, die Tom jemals erleben wird, aber dann kommt alles anders.

Tom findet heraus, dass es einen geheimen Orden, die Lesenden, gibt, die Lebensseiten sammeln. Lebensseiten sind Seiten von Personen, auf denen alles, was passiert oder was sie sehen, aufgeschrieben wird. Nachdem sein Onkel entführt wurde, erfährt er dies vom Butler Will, der ihm auch das Familiengeheimnis mitteilt. Er lernt die junge Josephine kennen, deren Lebensseite auf der Rückseite seiner Lebensseite steht.

Gemeinsam mit den beiden begibt er sich auf ein großes Abenteuer. Als er in das Ordenshaus kommt, um mehr über die Entführung seines Onkels zu erfahren, macht er bei den Lesenden eine unglaubliche Entdeckung! Um seinen Onkel und dreizehn andere Lesende zurückzubekommen, muss er die goldene Feder finden.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es spannend und packend war. Das Buch hat mich wegen des Covers alleine schon neugierig auf die Geschichte gemacht. Auf dem Cover sind die beiden Kinder, die hinter einer Feder hervorschauen und Skizzen von historischen Bauwerken und Gemälden abgebildet.

Ich kann es allen empfehlen, die Fantasy-Romane gerne lesen, die ähnlich den Büchern der Archie-Greene-Reihe geschrieben sind! Eine Forstsetzung der Geschichte, oder einen 2. Band fände ich wünschenswert.
Kaufen In den Warenkorb
Foto von Tyrolias  Welten

Testleser-Tipp

Elijah, 11 Jahre aus Igls:

Die Hauptpersonen stellen Elly (12 J.), Mike (13 J.), Gabriel (11 J.) und Matheus (14 J.) dar.

Elly und Mike flogen mit ihren Eltern nach Brasilien. Dort wollten Elly und Mike mit Gabriel und Matheus (Matti), die in Brasilien wohnen, in den Regenwald gehen. Sie dürfen nicht weit hinein, aber ihre Eltern überraschen sie damit, dass Luiz, ein Pilot, mit ihnen einen Rundflug über das Amazonas-Becken macht.

Doch mitten während des Fluges bekam Luiz einen Herzinfarkt und das Flugzeug stürzte ab! Elly, Mike, Gabriel und Matti sind verloren im Dschungel. Werden sie überleben bei all den Gefahren? Hier heißt es nämlich fressen oder gefressen werden. Die vier wissen nicht einmal, wo sie sind. Trotzdem hoffen sie auf Menschen zu treffen. Die Kinder denken, wenn sie Menschen treffen, dass diese ihnen helfen werden, aber das stimmt nicht! Sie werden von bösen Menschen, die etwas Illegales machen, gefangen genommen!

Das Buch hat mir sehr gut gefallen! Der Autor erzählt sehr spannend. Man kann aber auch Neues erfahren. Immer wieder schreibt der Autor Informationen über Dinge, die man im Dschungel gebrauchen kann. Ich empfehle dieses Buch allen, die Abenteuer und Spannung mögen. Für Mädchen und Jungen.
Kaufen In den Warenkorb
Foto von Tyrolias  Welten

Testleser-Tipp

Franziska, 13 Jahre aus Mils:

Hier geht es um Mika, die zusammen mit ihren beiden Geschwistern Penny und Elias in einem Ferienhaus ihren Urlaub verbringen wollen, als auf einmal alles anders kommt…

Das Buch endet, nicht wie in den Bilderbuchgeschichten mit einem Happy End, sondern geht realistisch aus, wie im echten Leben.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es, wie gesagt sehr realistisch war. Man konnte sehr gut mit Mika und ihren beiden Geschwistern mitfühlen. Was ich auch sehr interessant gefunden habe, war, dass man nicht von Anfang an wusste, was mit der Mutter war und wo sie blieb. Meine Vermutung hat sich am Ende leider bestätigt, aber das Buch ist trotzdem wirklich toll. Es fühlt sich auch sehr nach Freiheit an, denn die Autorin hat es geschafft, die Leser in einen Bann zu ziehen, sich zu fühlen als wäre man selbst in den Dünen Dänemarks, die frische Nordluft würde man selbst einatmen.

Ich würde das Buch ab 12 Jahren frühestens empfehlen, denn sonst versteht man die Handlung, glaube ich, nicht ganz. Das Buch ist eine super Sommer-Lektüre!
Kaufen In den Warenkorb
Foto von Tyrolias  Welten

Testleser-Tipp

Gretas große Leidenschaft ist das Nähen - dieses Talent hat sie von ihrem Opa geerbt. Dieser war früher Schneidermeister am Theater und hat berühmten Stars die Kleidung genäht.

Eines Tages war Greta bei ihrem Opa und übernachtete bei ihm. Opa schenkte Greta eine Menge Stoffe und Tessa-Tessa ist eine Nähmaschine von 1830 - die hat schon sehr viel erlebt. Gretas grösster Wunsch ist ein eigener Youtube-Kanal, aber ihre Mutter erlaubt es leider nicht. Greta lernt ein neues Mädchen kennen - Julie, die beiden werden sehr gute Freundinnen.

Ob Greta es schafft, ihren eigenen Kanal zu veröffentlichen, verrate ich euch nicht…. 

Dieses Buch war sehr abwechlungsreich und toll, weil es viele verschiedene Ausdrücke gab und gut erklärt war! Mir gefiel dieses Buch sehr gut und ich kann es nur weiterempfehlen!
Kaufen In den Warenkorb
Foto von Tyrolias  Welten

Testleser-Tipp

Gernot, 9 Jahre aus Hall:

In dem Buch geht es um zehn Kinder, die sich komische, lustige oder eklige Sachen angewöhnt haben: Zum Beispiel der "Popel-Paul". Der Junge will einen neuen Weltrekord aufstellen, denn er will den größten Popel der Welt haben. Oder die "Pepita Perpetuum-Mobile". Das Mädchen kann nie stillhalten. Was wohl aus diesen Kindern wird?

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es lustig ist! Die Geschichten liest man schnell, da es viele Bilder und unterschiedliche Schriftarten gibt. Auch gut ist, dass man aus den Geschichten lernt.
Kaufen In den Warenkorb
Foto von Tyrolias  Welten

Testleser-Tipp

Jana Marie, 9 Jahre aus Steinach:

In diesem Buch geht es darum, dass Lilo und ihre Bande, „Die Löwen auf Löwenstein“, nach einem Schlüssel für eine geheimnisvolle Türe suchen. Um mehr über diese geheimnisvolle Türe zu erfahren, müsst ihr unbedingt den ersten und zweiten Band von Lilo auf Löwenstein lesen, denn dort entdeckt Lilo diese Türe im Schloss, oder ihr sucht euch meine Rezensionen auf der Tyrolias-Welten-Homepage heraus. [https://www.tyrolia.at/for-kids]

Außerdem kommt im Buch ein seltsamer Dachdecker mit seiner Frau vor. Beide wollen dem Grafen – das ist der Schlossbesitzer und Onkel von Bandenmitglied Golo - nach einem Gewitter durch einen Trick das Schloss abkaufen. Der Mann gibt vor, die Löcher des Schlossdaches zu stopfen, aber anstelle der Bezahlung verlangt der Dachdecker das Wohnrecht für sich und seine Frau für ein ganzes Jahr. Die Löcher brechen aber immer wieder bei starken Gewittern und Stürmen auf, und die Schulden des Grafens für das mehrmalige Dachdecken steigen immer weiter an. Irgendwann fordert der Dachdecker seine gesamten Schulden und zwingt den Grafen, das Schloss an ihn und seine Frau zu verkaufen!!!

Wird die Bande es noch rechtzeitig schaffen, den Verkauf des Schlosses zu verhindern und was verbirgt sich hinter der geheimnisvollen Türe? Findet es selbst beim Lesen des Buches heraus!

Ich würde das Buch für coole Mädels und Jungs im Alter von 9 oder 10 Jahren empfehlen.
Kaufen In den Warenkorb
Foto von Tyrolias  Welten

Testleser-Tipp

Gernot, 9 Jahre aus Hall:

Lenni würde gerne mal so berühmt sein, wie der Fußballspieler Christiano Ronaldo. Doch Sport mag er überhaupt nicht.

Eines Tages soll er kurz auf Ottos Kiosk aufpassen. Ein Maskierter kommt in den Laden und will Geld von Lenni. Der Räuber kriegt Angst und rennt ohne Geld davon. Lenni wird als Held gefeiert.

Später erfährt er, dass der Maskierte gar nicht den Laden überfallen wollte, sondern dazu angestiftet wurde. Wie wird es wohl ausgehen?

Das Buch hat mir gut gefallen, weil es lustig, aber auch spannend ist! Besonders spannend finde ich, als der Unbekannte in den Kiosk kommt.

Ich spiele auch Fußball und würde natürlich auch gerne so wie Ronaldo sein, deshalb verstehe ich Lenni sehr gut.

Kaufen In den Warenkorb
Foto von Tyrolias  Welten

Testleser-Tipp

Jana, 10 Jahre aus Aurach:

Das Buch hat mir - wie immer - gut gefallen!

Es war toll, leicht zu lesen und zum Schluss wurde es richtig spannend. Ich konnte kaum eine Pause einlegen.

Es geht um den verrückten Ritter namens Don Quijote, der einen wilden Drachen zähmt. Alba und Diego (zwei Kinder, die in die Geschichte eintauchen) versuchen mit verschiedenen Tricks den Drachen vom verrückten Ritter zu trennen und dadurch Don Quijote wieder zur Vernunft zu bringen. Wird es ihnen gelingen? Denn die Zeit drängt….
Kaufen In den Warenkorb
Foto von Tyrolias  Welten

Testleser-Tipp

Elijah, 11 Jahre aus Igls:

Johnny Sinclair, Russell Moore, Millie, Cécile (Johnnys Kindermädchen), der sprechende Totenschädel Erasmus und die Kreaturen, die Millie verfolgten, sind die Hauptpersonen.

Johnny Sinclair und Russell Moore sind ein Geisterjägerduo. Johnny hatte im Moor den sprechenden Totenschädel Erasmus, welcher am ewigen Leben forschte, gefunden.

Johnny und Russell warteten auf ihren ersten Auftrag als Geisterjäger. Sie bekamen ihn von Millie, einer Klassenkameradin. Kreaturen mit gelb leuchtenden Augen sind hinter ihr her.
Johnny und Russell wollten sie besuchen, aber sie kamen erst zu ihr, als sie im Krankenhaus war. Erasmus stellte fest, dass sie Spukfieber hat. Er erklärte, dass sie sich langsam zu einem Geist verwandelte. Johnny und Russell mussten einen Trank machen, damit Millie wieder gesund wird. Leichter gesagt, als getan.

Aber nicht nur das. Die Geisterjäger mussten auch noch die Kreaturen verjagen, von denen sie unter dem Friedhof gefangen genommen wurden. Denn Johnny und Russell hatten unter dem Friedhof einen Geheimgang gefunden, den sie mit Millie weitererforschten. Dort liefen sie den Kreaturen in die Falle.

Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen! Es hat gelbe Seitenränder. Das finde ich lustig. Die Autorin erzählt sehr spannend. Ich empfehle dieses Buch allen, Jungen und Mädchen, die es aufregend mögen.
Kaufen In den Warenkorb

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | >> 

Verlagsanstalt Tyrolia Gesellschaft m. b. H | Exlgasse 20, 6020 Innsbruck

T: +43 (0) 512 22 33 - 0 | F: +43 (0) 512 22 33 - 501 | E: tyrolia@tyrolia.at | www.tyrolia.at


Zur mobilen Ansicht der Webseite

Tyrolia auf Facebook Tyrolia auf Facebook Tyrolia auf Instagram