Aktuelle

Gewinnspiele

Aktuelle

Events

Innsbruck im historischen Kartenbild von den Anfängen bis 1904

Innsbruck im historischen Kartenbild von den Anfängen bis 1904

von Josef Schönegger

Hardcover
412 Seiten; 323 mm x 245 mm
Sprache Deutsch
2018 Universitätsverlag Wagner
ISBN 978-3-7030-0972-3
KNV-Titelnr.: 66656502

Besprechung

Die Publikation von Josef Schönegger zeichnet zum einen die Entstehungsgeschichte historischer Kartenwerke im Bereich der Gemeinde Innsbruck, die umfassende kartographische Darstellung der Stadtentwicklung bis zum Beginn des 20.Jahrhunderts nach.
Die Publikation zeichnet die Entfaltung der Stadt in der wichtigsten Phase ihres Seins konkret nach und zeigt die zeitlich geordnete Darstellung der Entwicklung von Straßen und Stadtteilen anhand der Pläne und Karten jener Zeit. Die Genese der Sillgasse wird ebenso dargestellt wie die des Stadtteils Wilten im 19. Jahrhundert.
Anhand zahlreicher Detailstudien werden in der Publikation erstmals Nachweise für nicht realisierte Projekte, wie etwa einen ersten Entwurf des Innsbrucker Hauptbahnhofes, erbracht, aber es wird auch veranschaulicht, wie sich aus grünen Wiesen ganze Stadtteile entwickelt haben.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Josef Schönegger, geboren 1943 in Lienz/Osttirol, studierte Mathematik, Physik, Astronomie und Psychologie an der Universität Innsbruck. Erste Erfahrungen mit Computern sammelte er bereits in den 1960er-Jahren bei der Erstellung Kybernetischer Verhaltensmodelle am Rechner der Universität Innsbruck. Im Jahr 2015 begann er mit der Studie über historische Karten und Pläne in Innsbruck. Seit über 30 Jahren beschäftigt er sich nun schon mit Computer-Kartographie.