Aktuelle

Events

Events
Unsere Erde. Der blaue Planet

Unsere Erde. Der blaue Planet

von Karl Urban

Hardcover
48 Seiten; 193 Abb.; 280 mm x 227 mm; ab 8 Jahre
Sprache Deutsch
2019 Tessloff
ISBN 978-3-7886-2035-6
KNV-Titelnr.: 39075838

Besprechung

Blau leuchtende Ozeane, tiefgrüne Wälder, fruchtbare Böden - die Erde ist in den unendlichen Weiten des Weltalls eine Oase. Sie ist der einzige uns bekannte Planet, auf dem es Leben gibt. In ihrem Inneren ist sie tausende Grad heiß und unter unseren Füßen wandern die Kontinente auf einer zähflüssigen Schicht. Wie entstand das Leben auf der Erde? Wie haben sich bestimmte Tiere extremen Bedingungen angepasst? Woher kommen die Jahreszeiten oder Tag und Nacht? Spannung pur verspricht dieser erste Band der populären Kinder- und Jugendsachbuchreihe WAS IST WAS. Seit über 50 Jahren stillt sie den Wissensdurst neugieriger Kinder in den Bereichen Natur und Tiere, Wissenschaft und Technik, Sport, Kultur und Geschichte. Sachbücher, Mitmachhefte und Quizblöcke, Hörbücher und Dokumentarfilme umfasst die heute multimediale Wissenswelt für junge Leser im Alter zwischen 3 und 8 Jahren. WAS IST WAS ist zu einer internationalen Wissensmarke geworden, die in 100 Ländern und 45 Sprachen gefragt ist.

Kurztext / Annotation

Kinder sind von Natur aus Wissenschaftler. Sie wollen die Welt entdecken und suchen nach Erklärungen für alles, was um sie herum passiert.
Mit den neuen Medien haben sich die Lese- und Sehgewohnheiten der Kinder verändert. WAS IST WAS geht genau darauf ein und setzt damit neue Maßstäbe im Kindersachbuch.
Die inhaltlich und gestalterisch komplett neu konzipierte Buchreihe vermittelt Fakten lebendig, regt alle Sinne an und bietet ein starkes Erlebnis.
Wertvoll, zeitgemäß und zielgruppengerecht!

Textauszug

Ist die Erde hohl?
Die Erde ist eine gewaltige Kugel. Von deinen Füßen bis hinab zum Mittelpunkt des Planeten sind es unvorstellbare 6371 Kilometer. Das entspricht einer Strecke von Berlin nach New York! Wie es im Innern aussieht, konnten sich Menschen lange Zeit schwer vorstellen. Der Science-Fiction-Autor Jules Verne malte sich in seinem Roman "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" riesige Höhlen mit einem unterirdischen Ozean aus. Tatsächlich besteht die Erde aus drei übereinanderliegenden Schichten aus festem oder flüssigem Gestein. Höhlen gibt es nur in der äußersten Schicht der Erde. Das ist die Kruste, auf der wir leben. Weiter unten kann es keine Hohlräume mehr geben: Denn je tiefer man gelangt, desto stärker wird das Gestein von den darüberliegenden Schichten zusammengedrückt. Außerdem wird es in Richtung Mittelpunkt der Erde immer heißer. Wie der glühende Stahl eines Schmiedes wird das Gestein dabei immer weicher und biegsamer. Jede Höhle würde durch das schiere Gewicht des Gesteins schnell zusammengedrückt werden!