Aktuelle

Events

Events
Brennender Fels

Brennender Fels

Roman. Ausgezeichnet mit dem Hugo Award 2017

von N. K. Jemisin

Taschenbuch
432 Seiten; 211 mm x 136 mm
Sprache Deutsch
2020 Droemer/Knaur
ISBN 978-3-426-52516-6
KNV-Titelnr.: 77025685

Besprechung

"Ich denke, N. K. Jemisin hat einen Meilenstein in der Phantastischen Literatur gesetzt." Phantastisch Lesen (Blog) 20200403

Langtext

Teil 2 der Endzeit-Fantasy-Trilogie, die neue Maßstäbe setzt:
Alle drei Bände wurden mit dem renommierten "Best Novel Hugo Award" ausgezeichnet - ein absolutes Novum in der Geschichte der Fantasy.

Das Ende der Welt steht kurz bevor - zum allerletzten Mal.
Noch ist es Essun nicht gelungen, ihr letztes lebendes Kind zu finden - und den Mann, den sie einst geliebt hat, bevor er zum Mörder ihres Sohnes und Entführer ihrer Tochter wurde. Stattdessen wurde Essun gefunden: von ihrem ehemaligen Mentor, Alabaster Tenring, dem Zerstörer der Welt. Und er hat eine Bitte, die nur sie erfüllen kann. Doch wenn Essun tut, wonach der Mächtige verlangt, könnte dies das Schicksal der Menschheit endgültig besiegeln.
Meilen entfernt wächst derweil die Macht in Essuns Tochter unaufhaltsam. Werden ihre Entscheidungen schließlich die Welt vernichten?

"Brennender Fels" ist ein New-York-Times-Bestseller und der zweite Teil der preisgekrönten Endzeit-Fantasy-Trilogie von Bestseller-Autorin N. K. Jemisin über die "Stille", jene Welt, die sich mit heftigen Erdbeben und Vulkanausbrüchen gegen die Menschheit erhoben hat.
"Zerrissene Erde", der erste Teil, ist ebenfalls bei Knaur erschienen."N. K. Jemisin [...] hat mit ihrer 'Broken Earth'-Trilogie die High Fantasy quasi neu erfunden."
Die Welt

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

N. K. Jemisin stammt aus Iowa City und studierte Psychologie an der Tulane-Universiät in New Orleans. Sie lebt in New York City und arbeitet unter anderem für die New York Times. Ihre Bücher wurden für zahlreiche Preise nominiert; für ihre"Zerrissene Erde"-Trilogie erhielt sie als erste Autorin überhaupt drei Mal in Folge den renommierten HUGO-Award.