Aktuelle

Gewinnspiele

Aktuelle

Events

Events

Alles Klettern ist Problemlösen

Wie ich meinen Weg nach oben fand

von Angela Eiter

E-Book (EPUB)
160 Seiten
Sprache Deutsch
2019 Tyrolia
ISBN 978-3-7022-3807-0
KNV-Titelnr.: 79679633

Hauptbeschreibung

Ein Kletterstar und sein Blick hinter die Kulissen einer Bilderbuchkarriere
Der erste persönliche Erfahrungsbericht aus der Sportkletter-Community

Sportkletterer wissen: Klettern heißt Bewegungsprobleme knacken, die einem die Wand stellt. Diesem fesselnden, Geist und Körper gleichermaßen fordernden Spiel in der Vertikalen ist "Angy" seit ihrer Kindheit verfallen. Schon als kleines Mädchen war sie ein Naturtalent, extrem motiviert, gab immer ihr Bestes. Bald war ein gefeierter "Rockstar" geboren, der angesagte Klettersport hatte ein frisches, junges Gesicht.
Doch auf dem Weg ganz nach oben kämpfte die junge Sportkletterathletin mit viel größeren Problemen, als sie sie in der Wand je vorfand. Es gab Phasen der Magersucht, Mobbingattacken, tragisches Verletzungspech. Vom Licht und Schatten ihres Lebens für den Klettersport erzählt sie nun als erwachsene Frau zum ersten Mal in diesem Buch: authentisch, offen und ehrlich. Ein ganz persönlicher Blick hinter die Kulissen des boomenden Sportkletterns, der fasziniert und berührt.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

ANGELA "ANGY" EITER, 1986 in Zams geboren, in Arzl im Pitztal aufgewachsen und in der Region Imst beheimatet, zählt zu den besten Sportkletterinnen der Welt. Die Bilanz ihrer Wettkampfkarriere sucht ihresgleichen: Die Tirolerin wurde 2005, 2007, 2011 und 2012 Weltmeisterin im Lead, 2010 Europameisterin und sicherte sich 2004, 2005 und 2006 drei Mal hintereinander den Weltcup-Gesamtsieg. Den legendären Rockmaster in Arco entschied sie sechs Mal für sich – eine außergewöhnliche Leistung, die bis heute keiner anderen Frau gelang. 2013 zog sich die heute 33-Jährige aus dem Wettkampfgeschehen zurück und widmete sich fortan dem Freiklettern im Fels. Ihren bisher größten Triumph errang sie 2017 in Spanien: Als erste Frau weltweit kletterte sie eine Route im Schwierigkeitsgrad 9b (XI+/XII–).