Aktuelle

Gewinnspiele

Aktuelle

Events

Sherlock Holmes – Seine Abschiedsvorstellung und andere Detektivgeschichten

Vollständige & Illustrierte Fassung

von Arthur Conan Doyle

E-Book (PDF)
143 Seiten
Sprache Deutsch
2019 Null Papier Verlag
ISBN 978-3-95418-260-2
KNV-Titelnr.: 46280895

Hauptbeschreibung

Vollständig überarbeitete, korrigierte und illustrierte Fassung
Mit 18 Illustrationen
Wie kann man Sherlock Holmes nicht kennen? Den berühmtesten Detektiv der Geschichte, der mit seinem messerscharfen Verstand und seiner Ermittlungsart als Vorlage für fast alle kriminalistischen Nachfolger diente.
Hier lernen Sie das lesenswerte Original kennen.
Dieser Band beinhaltet folgende Kurzgeschichten:
"Des Löwen Mähne" ("The Lion's Mane"), 1926
Holmes im Ruhestand, ohne Watson als fleißigen Chronisten. Aufzuklären gilt es die rätselhaften Umstände, die sich um den Unfalltod von Fitzroy McPherson ranken, eines ruhigen, heimlich verlobten Lehrers. War es wirklich ein Unfall?
"Shoscombe Old Place" ("Shoscombe Old Place"), 1927
John Mason, Cheftrainer des Gestüts von Shoscombe Old Place, wendet sich an Sherlock Holmes. Er ist in Angst um seinen Arbeitgeber, Sir Robert Norberton. Dieser versucht, seine Schulden mit einer waghalsigen Pferdewette zu tilgen.
"Der Mann mit dem geduckten Gang" ("The Creeping Man"), 1923
Trevor Bennett kontaktiert Sherlock Holmes, um ihm von dem seltsamen Verhalten seines zukünftigen Schwiegervaters und Dienstherrn, des angesehenen Professors Presbury, zu berichten. Dieser verhält sich in letzter Zeit sehr exentrisch.
"Seine Abschiedsvorstellung" ("His Last Bow"), 1917
Am Vorabend des Ersten Weltkriegs trifft sich der deutsche Botschaftssekträter Baron von Herling mit von Bork, dem Kopf der Deutschen Spionage in England. Beide feiern ihren Erfolg, der Britannien im Zuge der anstehen Auseinandersetzungen schwer zu schaffen machen soll.
Null Papier Verlag

Inhaltsverzeichnis

Die Sherlock Holmes-Sammlung
Die einzelnen Geschichten
Arthur Conan Doyle & Sherlock Holmes
Des Löwen Mähne
Shoscombe Old Place
Der Mann mit dem geduckten Gang
Seine letzte Vorstellung – Sherlock Holmes' Dienst im Krieg

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Womöglich wäre die Literatur heute um eine ihrer schillerndsten Detektivgestalten ärmer, würde der am 22. Mai 1859 in Edinburgh geborene Arthur Ignatius Conan Doyle nicht ausgerechnet an der medizinischen Fakultät der Universität seiner Heimatstadt studieren. Hier nämlich lehrt der später als Vorreiter der Forensik geltende Chirurg Joseph Bell. Die Methodik des Dozenten, seine Züge und seine hagere Gestalt wird der angehende Autor für den dereinst berühmtesten Detektiv der Kriminalliteratur übernehmen.
Der erste Roman des seit 1883 in Southsea praktizierenden Arztes teilt das Schicksal zahlloser Erstlinge - er bleibt unvollendet in der Schublade. Erst 1887 betritt Sherlock Holmes die Bühne, als "Eine Studie in Scharlachrot" erscheint. Nachdem Conan Doyle im Magazin The Strand seine Holmes-Episoden veröffentlichen darf, ist er als erfolgreicher Autor zu bezeichnen. The Strand eröffnet die Reihe mit "Ein Skandal in Böhmen". Im Jahr 1890 zieht der Schriftsteller nach London, wo er ein Jahr darauf, dank seines literarischen Schaffens, bereits seine Familie ernähren kann; seit 1885 ist er mit Louise Hawkins verheiratet, die ihm einen Sohn und eine Tochter schenkt.