Aktuelle

Events

Events
Der Brillenbaum

Der Brillenbaum

Ausgezeichnet mit dem Romulus-Candea-Preis 2013

von Robert Möderndorfer

Hardcover
28 Seiten; m. zahlr. bunten Bild.; 271 mm x 204 mm; ab 3 Jahre
Sprache Deutsch
2014 Tyrolia
ISBN 978-3-7022-3391-4
KNV-Titelnr.: 46284207

Besprechung

Eine Brille muss nicht zwingend auf der Nase sitzen Brillen haben neben der Nase auch noch zahlreiche andere Plätze, viele stecken in Haaren, manche in Etuis, einige werden verlegt oder gehen verloren und manchmal setzt man sich auch auf eine drauf. Der Protagonist in diesem Bilderbuch hat allerdings eine ganz andere Idee: Er gräbt seine neue Brille ein und hofft auf einen Brillenbaum. Der wächst auch prompt - dank liebevoller Pflege - und trägt bald viele verschiedene Brillen: Sonnenbrillen, Taucherbrillen, Klobrillen ... Leider währt dieses schier unversiegbare Brillenglück nicht lange, ausgerechnet von einem kurzsichtigen Gärtner wird der Brillenbaum versehentlich umgemäht. Dennoch kein Grund zur Verzweiflung: "Auf der Wiese wächst nun keine Brille mehr, aber auf meiner Nase ist mir zum Glück eine gewachsen." Ein "problemorientiertes" Bilderbuch der ganz anderen Art - poetisch, lustvoll ironisch und mit einer großen Portion Augenzwinkern nähert sich Robert Möderndorfer dem für Kinder oft nicht leichten Thema. Illustratorin Karoline Neubauer wählte diesen Text für ihre Projekteinreichung beim Romulus-Candea-Preis und konnte dabei vor allem mit ihrer einzigartigen Collage-Technik überzeugen.

Kurztext / Annotation

Brillen sind bei Kindern nach wie vor ein großes Thema; dieses Bilderbuch bietet eine weniger problemorientierte als eher humorvolle Auseinandersetzung und kann so helfen, Hemmschwellen ab- und Akzeptanz aufzubauen
Ausgezeichnet mit dem Romulus-Candea-Preis 2013

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Möderndorfer, Robert
ROBERT MÖDERNDORFER, geb. 1978, lebt in Radstadt. Sein Text "Der Brillenbaum" ist im Rahmen der Veranstaltung "special poetics" entstanden, die das Ziel hat, "das kreative und literarische Talent von Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung zu entdecken, zu fördern und zu dokumentieren".

Neubauer, Karoline
KAROLINE NEUBAUER, geb. 1976. Ausbildung zur Grafik-Designerin in Graz. Studium der Germanistik und Kunstgeschichte in Salzburg. Arbeitete zunächst als Lektorin in einem Buchverlag, heute als Grafikerin. Seit 2008 illustriert sie Bilderbücher.