Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Gerade gelesen

Wenn ich jemanden erkläre, wieso mir dieser Roman so gut gefallen hat, schütteln sie nur den Kopf. „Seit wann interessiert dich ein Horrorfilmprojekt? Du liest nicht so schräge Bücher…!“ Stimmt, wenn man den Klappentext liest, würde man nie vermuten, dass hier ein großartiger Autor am Werk war. Man liest die ersten Seiten und ist gefesselt: von einem Horrorfilmprojekt, einer Chronik der Ängste. Die Beteiligten fragen sich ständig, ob es etwas gibt, wovor man Angst hat. Es sind unfassbare Geschichten, die bei den Gruppensitzungen vor der Entstehung des Films an die Öffentlichkeit kommen. Geschichten, die aber jeder kennt und die auch in uns Angst auslösen würden. Christoph, der Regisseur dieser unfassbar unmenschlichen Grausamkeiten, betont aber immer wieder. Dass es keine Therapie- sondern Angstsitzungen sind. Fast in der Mitte des Romans wird ein Film von Lars von Trier erwähnt, „Die Idioten“. Genauso geht es in den Treffen der bunt zusammengewürfelten Gruppe zu, und Moritz, der intelligente Erzähler, bietet uns kostbare Einblicke ins Leben!
 
» Mehr

Tyrolia-Bestseller

Belletristik Hardcover

Verlagsanstalt Tyrolia Gesellschaft m. b. H | Exlgasse 20, 6020 Innsbruck

T: +43 (0) 512 22 33 - 0 | F: +43 (0) 512 22 33 - 501 | E: tyrolia@tyrolia.at | www.tyrolia.at


Zur mobilen Ansicht der Webseite

Tyrolia auf Facebook Tyrolia auf Facebook Tyrolia auf Instagram