Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Gerade gelesen

"Die grüne Wolke", ursprünglich 1938 erschienen, ist eines der Kinderbücher, das ich geliebt und immer und immer wieder gelesen habe. Jetzt hat es der Rowohlt Verlag endlich wieder neu aufgelegt. Die Kinder Betty, Bunny, Robert, Gordon, Evelyn, Jean, David und Michael unternehmen gemeinsam mit ihrem Lehrer Neill und dem 99-fachen Millionär Pyecraft eine Reise mit dessen Zeppelin. Unterwegs sehen sie die grüne Wolke, und bei ihrer Rückkehr müssen sie feststellen, dass sie womöglich die letzten lebenden Menschen auf Erden sind. Was wird jetzt aus ihnen? Großartig fand und finde ich immer noch, dass die Handlung in eine Rahmenerzählung eingebaut ist. Am Ende jeden Kapitels kommen die Kinder zu Wort; sie kommentieren, kritisieren und geben ihrem Lehrer Neill Anregungen, wie die Geschichte weitergehen soll. Jeder möchte schließlich am Schluss "The last man Alive" sein -- so der Originaltitel. Eher zart besaiteten Eltern werden die Gewaltdarstellungen vielleicht zu extrem finden, aber ich sage: lasst eure Kinder das Buch lesen oder lest es mit ihnen gemeinsam! Es gibt viel zu lachen und viel zum Reden und Nachdenken. Denn wie sagt Neill selbst: "Die meisten Kinderbücher sind so nervtötend, dass Eltern sich beim Vorlesen zu Tode langweilen. Die Geschichte hat keine Moral. Sie will spannend und komisch sein." Und das ist ihm zu 100% gelungen!
 
» Mehr

Tyrolia-Bestseller

Kinder- / Jugendbuch Hardcover

Verlagsanstalt Tyrolia Gesellschaft m. b. H | Exlgasse 20, 6020 Innsbruck

T: +43 (0) 512 22 33 - 0 | F: +43 (0) 512 22 33 - 501 | E: tyrolia@tyrolia.at | www.tyrolia.at


Zur mobilen Ansicht der Webseite

Tyrolia auf Facebook Tyrolia auf Facebook Tyrolia auf Instagram