Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Gerade gelesen

Testleser Elijah, 11 Jahre aus Igls: Die Hauptrollen sind Mali und Chumba (zwei Panthermädchen), der Pfeilgiftfrosch Rumi, die Fledermaus Lima, das Kapuzineräffchen Gogi, die Schlange Auriel und die Ameisenkönigin.

Es ist Tag und Malis Familie wacht erst in der Abenddämmerung auf. So wie alle Nachtwandler. Mali aber kann nicht einschlafen. Plötzlich sieht sie etwas vor ihrem Bau. Doch Mali geht nicht hinaus.

Vor ein paar Tagen, als ein Adler Malis Schwester Chumba entführen wollte, besiegte Mali den Adler mithilfe der Schlange Auriel. Von ihm erfuhr sie, dass sie eine Schattenwandlerin ist, so wie die Ameisen. Schattenwandler (Sonnenfinsternis-Geborene) können am Tag und in der Nacht auf sein. Er erklärte ihr: „Wir Schattenwandler müssen zum Tempel der Sonne und des Mondes. Wir müssen die Ameisenkönigin aufhalten, bevor sie von ihrem Gefängnis ausbricht.“

Mali wollte nicht mitkommen. Doch als sie von ihrer Familie ausgestoßen wird, geht sie mit. Auf dem Weg mit Auriel erfährt sie noch Einiges. Auriel will auch die anderen Schattenwandler einsammeln. Mit Mali sammelt er Lima, die Fledermaus und Rumi, den Pfeilgiftfrosch ein. Sie werden schnell Freunde.

Später werden auch noch alle von der Ameisenkönigin gefangen genommen!
Alle außer Mali. Sie ist auf sich allein gestellt!

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Autor erzählt sehr spannend und in der Gegenwart. Mein Text ist nicht so spannend wie das Buch geworden.
Ich empfehle es allen, die gerne Tier- und Dschungelgeschichten mögen.
Für Mädchen und Jungs, für alt und jung.
 
» Mehr

Tyrolia-Bestseller

Kinder- / Jugendbuch Hardcover

Verlagsanstalt Tyrolia Gesellschaft m. b. H | Exlgasse 20, 6020 Innsbruck

T: +43 (0) 512 22 33 - 0 | F: +43 (0) 512 22 33 - 501 | E: tyrolia@tyrolia.at | www.tyrolia.at


Zur mobilen Ansicht der Webseite

Tyrolia auf Facebook Tyrolia auf Facebook Tyrolia auf Instagram