Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Gerade gelesen

„Irgendwann werde ich euch alles erzählen“ (übersetzt in 14 Sprachen“) oder „Muldental“ – mit diesen beiden Büchern hat sich Daniela Krien einen Namen erschrieben. Im Diogenes Verlag zu publizieren, das sollte eigentlich der Traum eines jeden Autors sein. Fünf Frauen in Kriens Roman glauben noch an die Liebe, auch wenn sie sie bereits verloren oder niemals kennengelernt haben. Wer glaubt, Daniela Krien hat eine Liebesschnulze verfasst, der irrt sich gewaltig. Und wer glaubt, dass sind nur Geschichten, der liegt auch falsch. Die Figuren kennen sich oder sind miteinander verbunden, chronologisch schreibt sich Krien nach hinten, also in die Vergangenheit. Und das macht Sinn, denn oft begreift man als Leser erst später, wieso sich die Frauen so sehr nach Freiheit sehnen!
 

Gerade gelesen

Fünf Frauen und ihre Schicksale werden in diesem Roman meisterhaft miteinander verwoben. Und irgendwie erkennt sich frau ein wenig in jedem dieser Frauenleben. Die Autorin erzählt in fünf Kapiteln von Paula, Judith, Brida, Malika und Jorinde Diese Frauen versuchen, ihr scheinbar vorbestimmtes Dasein nicht einfach hinzunehmen, sondern auszubrechen aus den Verpflichtungen als Mutter, Ehefrau, Geliebte und Tochter. Schon lange keinen so perfekt konstruierten Roman mehr gelesen!
 

Verlagsanstalt Tyrolia Gesellschaft m. b. H | Exlgasse 20, 6020 Innsbruck

T: +43 (0) 512 22 33 - 0 | F: +43 (0) 512 22 33 - 501 | E: tyrolia@tyrolia.at | www.tyrolia.at


Zur mobilen Ansicht der Webseite

Tyrolia auf Facebook Tyrolia auf Facebook Tyrolia auf Instagram