Aktuelle

Gewinnspiele

Aktuelle

Events

Bewertungen von Leser/innen

Rezension verfassen


  • Lara darf in der Schule einen Vortrag über etwas, das fliegt, halten und sie hat sich das Thema „Elfen“ ausgesucht. Nach kurzer Zeit fangen ihre Mitschüler an zu lachen und Nick behauptet sogar, dass es überhaupt keine Elfen gibt. Lara ist traurig und wütend. Aber zum Glück gibt es Ben, der sie tröstet, aufheitert und zu Lara hält und natürlich ist da auch noch die kleine Elfe, die in der Schule nun allerhand Unfug anstellt. Ob die Mitschüler von Lara doch noch anfangen, an Elfen zu glauben? Lest selbst!

    Mit ihrem Band „Lara und die freche Elfe in der Schule“ aus der Leserabenreihe (1. Lesestufe) ist Anja Kiel ein witziges und lesenswertes Abenteuer gelungen, das im Ravensburger Verlag erschienen ist und 43 Seiten umfasst.
    Das Buch ist in großer Schrift und einfach gehaltener Sprache verfasst und in vier Kapitel unterteilt. Also absolut für Leseanfänger geeignet und eine tolle Lesemotivation. Die Lust auf das Lesen wird sicherlich auch noch durch die beigelegten Sticker unterstützt, die nach dem Lesen eines jeden Kapitels eingeklebt werden dürfen und am Ende des Buches wartet sogar noch ein schönes Lesequiz.
    Passend zur Geschichte sind viele ausdrucksstarke Zeichnungen von Illustratorin Elke Broska zu finden. Sie ergänzen und unterstreichen das Gelesene und sind wunderschön anzusehen.

    Die Geschichte um die kleine Elfe weist viele schöne Ideen auf, die zum Mitfühlen und auch Nachdenken einladen und aus dem Lebensalltag von Kindern gegriffen sind. So wird Lara bei ihrem kleinen Vortrag von den Mitschülern etwas ausgelacht und muss mit dieser Situation umgehen. Doch zum Glück ist da Ben, der ihr glaubt und eine gute Stütze ist. Eine solche Situation haben bestimmt schon viele Kinder erlebt und können sich wunderbar in Lara hineinversetzen, überlegen, wie es ihr genau geht und auch erkennen, dass Ben ein toller und wichtiger Freund für Lara ist. Für meine Kinder war das beim Lesen ganz wichtig und auch die kleine „Bestrafung“ der kleinen Elfe für die Mitschüler, die Lara ausgelacht haben. So hat sich alles gut die Waage gehalten.

    Fazit: Wir sprechen eine Empfehlung aus, für Kinder ab 6 Jahren, die ein spannendes und lustiges Abenteuer selbst erlesen wollen. Zum Vorlesen ist es sicherlich schon ab 5 Jahren geeignet.
    Meinen Kindern hat das Buch sehr gut gefallen und das Einkleben der Sticker und das Leseraben-Leserätsel am Ende war natürlich ein großer Ansporn.