Aktuelle

Events

Events

Bewertungen von Leser/innen

  • Wohlfühlgewicht von Mareike Awe

    > Leseerfahrung
    Mareike Awe ist promovierte Ärztin und Ernährungscoach und gibt ihre Erkenntnisse in diesem Buch sehr anschaulich weiter. Sie erklärt auf Basis ihrer eigenen Erfahrungen und den medizinischen Erkenntnissen, warum Diäten scheitern und was es heißt, das eigene Wohlfühlgewicht zu erreichen. Dazu gibt sie dem Leser auch hilfreiche Übungen an die Hand, anhand derer das Gelesene vertieft und gefestigt werden kann.
    Ihr Stil und die Herangehensweise sind sicherlich nicht für jeden Menschen gleich ansprechend. Für Menschen, die sich intensiv mit ihrem eigenen Körper auseinander setzen wollen und dabei lernen wollen, liebevoll mit ihren Körper umzugehen, ist das Buch ein wahrer Schatz. Wer sich mit den Themen Achtsamkeit und Selbstliebe nicht so sehr auseinander setzten will, greift besser zu einem anderen Buch.

    > Fazit
    Mir hat das Buch ganz viele wertvolle Denkanstöße gegeben und ich freue mich darauf, die Prinzipien des Wohlfühlgewichts in meinen Alltag einzubauen. Ich glaube wirklich, dass ich damit mein Gewicht auf gesunde Weise an meine Bedürfnisse anpassen kann.
    Dabei möchte ich auch gleichzeitig Mareikes Podcast und ihre Instagram-Seite empfehlen. So höre und sehe ich immer wieder inspirierende Gedanken zu diesem Thema.

  • Kartoffeln kreativ von Inga Pfannebecker

    > Aufbau des Buches
    Die 59 Seiten dieses Buches umfassen ganze 45 Rezepte, die sich in folgende vier Kategorien unterteilen lassen: Aus dem Topf, Aus der Pfanne, Aus der Schüssel, Aus dem Ofen.
    Zu Beginn gibt es hilfreiche allgemeine Infos zu Kartoffeln und welche Küchenutensilien immer in der einen oder anderen Form notwendig sind. Wenn man nach einem bestimmten Rezept sucht, eignet sich hierfür das Stichwortverzeichnis am Ende des Buches herausragend.
    Das Buch ist Teil der beliebten GU Küchenratgeber-Serie.

    > Erfahrung mit dem Buch
    In diesem Buch findet man nicht nur Klassiker wie Kartoffel-Püree, Kartoffel-Knödel und Gnocchi, sondern auch super viele neue Ideen wie zum Beispiel die Kartoffel-Lasagne.
    Wer Lust hat, mal was neues auszuprobieren, ist mit diesem Buch gut bedient, da die Rezepte wirklich kreativ sind, wie der Titel hoffen lässt.

    > Eckdaten
    Titel: Kartoffeln kreativ
    Autor: Inga Pfannebecker
    Verlag: Gräfe und Unzer
    ISBN: 978-3-8338-7077-4
    Seiten: 62
    Preis: 9,99 €

  • 1 Brot - 50 Aufstriche von Marco Seifried

    > Aufbau des Buches
    Die 59 Seiten dieses Buches umfassen ganze 51 Rezepte, die sich in folgende drei Kategorien unterteilen lassen: Mit Fleisch & Fisch, Vegetarisches, Süßes.
    Zu Beginn gibt es hilfreiche allgemeine Infos zu Aufstrichen und welche Küchenutensilien immer in der einen oder anderen Form notwendig sind. Wenn man nach einem bestimmten Rezept sucht, eignet sich hierfür das Stichwortverzeichnis am Ende des Buches herausragend.
    Das Buch ist Teil der beliebten GU Küchenratgeber-Serie.

    > Erfahrung mit dem Buch
    Ich backe gerne Brot und mit dem passenden Aufstrich sind diese Brote natürlich noch leckerer. Deshalb hab ich mich mit Freude daran gemacht, die Rezepte in diesem Buch auszuprobieren. Mein absoluter Favorit ist der Thunfisch-Avocado-Aufstrich.
    Die Aufstriche sind seitdem der Hit bei jedem Familienfest und sind das Highlight bei jeder Brotzeit.

    > Eckdaten
    Titel: 1 Brot – 50 Aufstriche
    Autor: Marco Seifried
    Verlag: Gräfe und Unzer
    ISBN: 978-3-8338-6877-1
    Seiten: 62
    Preis: 9,99 €

  • Brot backen von Anne-Katrin Weber

    > Aufbau des Buches
    Die 59 Seiten dieses Buches umfassen 27 Rezepte, die sich in folgende drei Kategorien unterteilen lassen: Einfache Brote mit Hefe, Sauerteigbrote, Brötchen & süße Brote.
    Zu Beginn gibt es hilfreiche allgemeine Infos zum Brot backen und am Ende findet sich noch ein Stichwortregister, bei dem man gezielt nach Rezepten suchen kann.
    Das Buch ist Teil der beliebten GU Küchenratgeber-Serie.

    > Erfahrung mit dem Buch
    Ich bin von diesem Buch absolut begeistert. Ich habe vorher noch nie ein Brot gebacken und hab mich mit diesen Rezepten nun endlich getraut und war überrascht, wie gut mir das direkt zu Beginn gelungen ist. Meine Familie freut sich seitdem bei allen Familienfesten auf ein leckeres Brot von mir.
    Daher eine klare Empfehlung für alle, die mal was Neues ausprobieren möchten.

    > Eckdaten
    Titel: Brot backen
    Autor: Anne-Katrin Weber
    Verlag: Gräfe und Unzer
    ISBN: 978-3-838-7138-2
    Seiten: 62
    Preis: 9,99 €

  • Schneewittchensarg von Roman Voosen; Kerstin Signe Danielsson

    > Handlung
    Die Glashüttenbetreiber-Familie Gustavsson stellt ihr Lebenswerk in einer Ausstellung dar. Darunter einige interessante Glasobjekte, wie auch der sogenannte „Schneewittchensarg“. Doch genau bei diesem Kunststück gibt es eine böse Überraschung für den Inhaber des Familienunternehmens: Die Leiche seiner Frau liegt darin. Diese ist vor 50 Jahren am Tag ihrer eigenen Hochzeit auf rätselhafte Weise verschwunden. Ihr Verschwinden konnte nie geklärt werden.
    So tauchen die Ermittlerinnen Nyström und Forss mit dem ganzen Team in die Welt der Glashütten und ein und stoßen auf einen weiteren grauenhaften Cold Case.

    > Charaktere
    Wer die Reihe kennt und schätzt, freut sich, dass auch hier wieder das Privatleben der Protagonisten einiges zu bieten hat. Während Nyström hart mit einer Entscheidung ihres Mannes zu kämpfen hat und noch dazu immer noch nicht über den tragischen Tod der Schwiegertochter hinweg gekommen ist, schwebt Forss wohl in einer ganz anderen Gefahr.
    Wie auch bei den Vorgängerbänden fiebert man genauso mit den einzelnen Charakteren mit, wie man auch auf den Ausgang des Krimis gespannt ist.

    > Leseerfahrung
    Ich habe mich so auf diesen Folgeband gefreut und wurde nicht enttäuscht. Innerhalb weniger Tage habe ich das Buch verschlungen und warte nun schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung, auf die der Cliffhanger am Ende des Buches hoffen lässt.

    > Fazit
    Glasklare Leseempfehlung für Kenner der Vorgängerbände. (Wer diese noch nicht kennt: unbedingt lesen!)

    > Eckdaten
    Titel: Schneewittchensarg
    Autor: Voosen / Danielsson
    Verlag: KiWi (Kiepenheuer & Witsch)
    ISBN: 978-3-462-05247-3
    Seiten: 496
    Preis: 12,40 €

  • 10 Stunden tot von Stefan Ahnhem

    > Handlung
    Die Ermittler stehen vor einem Rätsel. Eine Mordserie will kein Ende nehmen und die Lösung des Falls steht in weiter Ferne. Die familiären Begebenheiten bei Fabian Risk machen es ihm nicht unbedingt einfacher, sich voll und ganz auf die Suche nach dem Mörder zu machen.

    > Leseerfahrung
    Da die Vorgänger-Bände schon eine Weile zurücklagen, habe ich Band 1 bis 3 nochmal gelesen, bevor ich mit ‚10 Stunden tot‘ begonnen habe. Das hat sich als sehr sinnvoll herausgestellt, da bei diesem Krimi die Nebenschauplätze teils sogar mehr Aufmerksamkeit bekommen, als es der eigentliche Kriminalfall tut. Daher eignet sich dieser Band nicht für Quereinsteiger oder jemanden, der einen geradlinigen Krimi sucht.
    Wer jedoch in das Leben eines Ermittlers voll eintauchen will und wenn es sein muss, auch mal geduldig auf den Folgeband wartet, ist hier richtig.

    > Fazit
    Nichts für Quereinsteiger oder Fans von geradlinigen Kriminalfällen, aber klare Leseempfehlung für alle, die Krimis mögen, die nicht vorhersehbar sind. Dann aber unbedingt mit dem ersten Band beginnen, weil sonst viele Spannungselemente verschenkt wären.

    > Eckdaten
    Titel: 10 Stunden tot (Fabian Risk, Bd. 4)
    Autor: Stefan Ahnhem
    Verlag: ullstein
    ISBN: 9783550200052
    Seiten: 496
    Preis: 14,99 €

  • Mitternachtsmädchen von Jonas Moström

    Nathalie Svensson in Hochform

    > Inhalt
    Kaum hat die Psychiaterin und Mitglied der Operativen Fallanalyse Nathalie Svensson ihren letzten Fall abgeschlossen, wird sie schon zum nächsten gerufen.
    In Uppsala treibt ein Serienvergewaltiger sein Unwesen. Doch damit nicht genug, das dritte und zu diesem Zeitpunkt letzte Opfer hat er sogar erwürgt. Da die Tote für Nathalie Svensson keine Fremde ist, beteiligt sie sich natürlich an den Ermittlungen.
    Auffällig an den Taten ist, dass der Täter für seine Taten immer historische Orte in Uppsala auswählt und immer um Mitternacht zuschlägt.

    > Leseerfahrung
    „Mitternachtsmädchen“ ist nach „So tödlich nah“ und „Dominotod“ der dritte Fall für Nathalie Svensson. Bei dieser Reihe würde ich unbedingt empfehlen, die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Ich habe zunächst nur den zweiten Band gelesen und war durch die häufigen Rückblenden aber dann so verwirrt, dass ich nun nochmal alle Bücher in der richtigen Reihenfolge gelesen habe. Jetzt verstehe ich auch die Verweise im zweiten und dritten Band und das Lesen machte erheblich mehr Spaß.
    „Mitternachtsmädchen“ war in meinen Augen bisher der stärkste Fall der Reihe. Die Handlung ist spannend, gut konstruiert und dicht, sodass man das Buch kaum aus der Hand legen möchte.
    Die Ermittler finde ich interessant und gut gewählt und deren Hintergrund stimmig.

    > Fazit
    Ein Schwedenkrimi, der sich in diesem Genre nicht verstecken braucht. „Mitternachtsmädchen“ überzeugt durch die spannende und gut konstruierte Handlung, den authentischen Ermittlern und die überraschenden Wendungen.

    > Eckdaten
    Titel: Mitternachtsmädchen
    Autor: Jonas Moström
    Verlag: Ullstein
    ISBN: 978-3548291239
    Seiten: 512
    Preis: 10,00 €

  • Flucht in die Schären von Viveca Sten

    > Handlung
    Das Zentrum dieses Krimis ist Andreis Kovač, ein unangenehmer Zeitgenosse. Seine Frau Mina behandelt er so schlecht, sodass sie die Flucht vor ihm als einzigen Ausweg sieht, um sich und ihren Sohn zu schützen. Aber auch Nora Linde interessiert sich beruflich für den Drogenhändler und Geldwäscher Andreis Kovač. Diese Begebenheiten führen dazu, dass Nora und Thomas beide ermitteln müssen. Dabei müssen sie nicht nur die Fakten im Blick behalten, sondern vor allem dafür sorgen, dass Mina in Sicherheit ist. Besonders Nora lässt sich in diesen Fall sehr tief hineinziehen und begibt sich in große Gefahr.

    > Charaktere
    Während der Leser Nora Linde in den letzten Romanen eher als Mutter und Privatperson kennengelernt hat, erfährt man in diesem Krimi mehr über ihre berufliche Tätigkeit als Wirtschaftsprüferin, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.
    Thomas kämpft beruflich mit den Einsparungen im öffentlichen Dienst und privat mit dem Verhältnis zu Pernilla.
    Mina Kovač schließt der Leser genauso schnell ins Herz, wie er Abneigung gegen die Weggefährten von Andreis Kovač entwickelt.
    Alle Personen sind sehr authentisch geschildert und es gelingt dem Leser leicht, sich in sie einzufühlen.

    > Leseerfahrung
    Dieser Band hat wesentlich mehr aktuelle und brisante Themen in sich vereint, als seine Vorgänger. Ich finde das Thema der häuslichen Gewalt sehr geschickt umgesetzt und stimmig konstruiert. Auch die Rückblicke in die Zeit des Kriegs in Bosnien (Herkunft von Andreis Kovač) sind sehr eindrücklich beschrieben und gut platziert.

    > Fazit
    Ein rundum gelungener Krimi mit ernsten Themen, vielen Spannungsmomenten und authentischen Ermittlern. Ein Muss für alle Fans von Skandinavien-Krimis und für Fans von der wunderbaren Viveca Sten sowieso!

    > Eckdaten
    Titel: Flucht in die Schären
    Autor: Viveca Sten
    Verlag: Kiepenheuer & Witsch
    ISBN: 978-3-462-05197-1
    Preis: 15,00 € (broschiert)

  • Das andere Haus von Rebecca Fleet

    > Handlung
    Caroline und Francis bekommen ein Angebot zum Haustausch. Was als spannende Reise ins Ungewisse beginnt, wird schnell zum psychologischen Nervenkitzel.
    Die beiden haben eine schwere Zeit hinter sich und sind gerade dabei, wieder zueinander zu finden. Doch es gibt Situationen, die schienen die Vergangenheit geradezu heraufzubeschwören.
    Während Francis seine Tablettensucht hinter sich lässt, wird Caroline durch scheinbar unbedeutende Zwischenfälle immer wieder an ein grausiges Ereignis erinnert. Doch es bleibt nicht bei einer Erinnerung – es scheint, als würde Caroline von ihrer Vergangenheit eingeholt.

    > Charaktere
    Die Geschichte wird aus der Caroline und Francis erzählt und wechselt zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Die Geschichte in der Vergangenheit baut kontinuierlich Spannung auf und löst sich erst spät auf. Die gegenwärtige Situation zu verstehen fällt am Anfang schwer, macht aber schnell Sinn.
    Ansonsten beschränkt sich das Buch auf wenige handelnde Personen, was sehr gut zur Atmosphäre passt.

    > Leseerfahrung
    Die psychologischen Spielchen dieses Buches haben mich interessiert. Allerdings musste ich das Buch öfters aus der Hand legen, weil ich das Gefühl hatte, wieder etwas „normales“ zu lesen. Die Bezeichnung als „Psychothriller“ finde ich nur bedingt zutreffend – Thriller-Elemente hätten durchaus stärker vertreten sein dürfen.

    > Fazit
    Ein gut durchdachtes psychologisches Katz-und-Maus-Spiel, das sich stimmig und logisch auflöst.
    Gefehlt hätten noch ein paar Thriller-Szenen, dann wäre das Buch rundum gelungen gewesen.
    Die Idee ist durchaus interessant und das Buch lesenswert!

    > Eckdaten
    Titel: Das andere Haus
    Autor: Rebecca Fleet
    Verlag: Goldmann
    ISBN: 978-3-442-20559-2
    Seiten: 352
    Preis: 15,00 €

  • Mindful@work, m. Audio-CD von Ralf Braun

    > Hintergrund
    Momentan gibt es einen regelrechten Hype um das Thema Achtsamkeit. Diese Tatsache ist zum einen natürlich zu begrüßen, da sich mehr Menschen mit diesem Begriff auseinandersetzen, zum anderen führen solche Trends aber auch dazu, dass der Kommerz in den Mittelpunkt rückt und nur noch Profite erwirtschaftet werden sollen.
    Mit einem durchaus kritischen Blick habe ich mich nun diesem Buch gewidmet und war von meiner Erfahrung überrascht.

    > Aufbau und Inhalt
    Zu Beginn des Buches erläutert der Autor, was sein Werk von den vielen weiteren Publikationen zum Thema Achtsamkeit besonders macht, nämlich dass sich die Anleitungen auf berufliche Teams anwenden lassen. Er gibt weiterhin Hinweise, wie die optimale Arbeitsweise mit diesem Buch aussehen kann.
    Weiterhin führt er den Leser an das Thema Achtsamkeit heran, er zeigt auf, was man unter diesem Begriff versteht und welche Erfolge erwartet werden können.
    Sehr gut gefällt mir, dass man Übungen auch mit einer CD machen kann. So konzentriert man sich vollkommen auf die Ausführung der Übung und wird nicht durch Lesen oder Umblättern abgelenkt.
    Die Übungen können leicht und ohne größeren Aufwand in vielen Situationen umgesetzt werden. Der Autor gibt hilfreiche Hinweise, wie sich die kleinen Einheiten im Arbeitsalltag integrieren lassen.
    Dass man alle Übungen auch gemeinsam im Team machen kann, finde ich sehr interessant und würde das gerne an meinem Arbeitsplatz ausprobieren. Da muss man sich aber natürlich bewusst sein, dass das Thema Achtsamkeit nicht bei jedem Teammitglied gleichermaßen Interesse hervorruft.

    > Fazit
    Ein Buch, das aufzeigt, wie simpel man kurze Achtsamkeitsübungen im Arbeitsalltag integrieren kann. Das besondere hierbei ist, dass alle Übungen auch im Team ausgeführt werden können.

    > Eckdaten
    Titel: Mindful@work: Anleitungen für einen achtsamen Arbeitsalltag
    Autor: Ralf Braun
    Verlag: Clett-Kotta
    ISBN: 9783608962369