Aktuelle

Events

Events
No & ich

No & ich

Roman. Ausgezeichnet mit dem Prix des Libraires und dem Prix Rotary International 2008

von Delphine de Vigan

Hardcover
320 Seiten; 147 mm x 108 mm
Sprache Deutsch
2017 Knaur
ISBN 978-3-426-65438-5
KNV-Titelnr.: 63574131

Besprechung

"Dieses (...) Werk wurde neu aufgelegt, in Leinen gebunden und in einer Größe, die in jede Handtasche passt. Das passt perfekt, denn das Buch handelt davon, wie man die Welt verbessern und wie das Leben schöner werden kann." www.meinbezirk.at 20171019

Langtext

Willkommen in der wunderbaren Welt der Lou Bertignac: Mit Wärme, Poesie und Sprachverliebtheit entführt die französische Bestseller-Autorin Delphine de Vigan ihre Leser in den verrückten Kosmos einer 13-Jährigen. Und ins Paris der Obdachlosen. "No & ich" ist ein berührender Roman über Freundschaft, Träume und das Erwachsenwerden - und eine Weltverbesserer-Geschichte für jene, die nicht vergessen haben, was sie selbst alles ändern wollten.

Lou lebt in Paris. Sie ist 13 Jahre alt, hochbegabt und eine Einzelgängerin. Um die Welt zu verstehen, beobachtet sie die Menschen und stellt unglaublich gewagte Theorien auf. Sie hinterfragt alles, liest Unmengen von Büchern und sammelt Wörter. Lou ist das, was ihre Mitschüler einen Freak nennen. Am liebsten wäre sie allerdings so wie alle anderen. Dann würde sie zum Beispiel herausfinden, in welcher Richtung man beim Knutschen die Zunge drehen muss - im Uhrzeigersinn oder dagegen?

Als Lou die 18-jährige No trifft, die mitten in Paris auf der Straße lebt, wagt sie ihr bis dahin größtes Projekt: No retten! No mit ihren dreckigen Klamotten und ihrem müden Gesicht. No, die obdachlos ist. No, die bettelt und schier am Verhungern ist und zu viel trinkt. No, deren Einsamkeit sie völlig fertig macht. No, die Lous Welt auf den Kopf stellt. Lou will No retten - und sich und der Welt beweisen, dass sich alles ändern lässt ... Und so entwickelt sich eine zarte Freundschaft zwischen der obdachlosen No und Lou, die das Erwachsenwerden ganz neu kennenlernt.

"No & ich" ist ein literarischer Überraschungserfolg: Der fantasievolle Roman der Pariserin Delphine de Vigan wurde in 15 Sprachen übersetzt und 2008 mit zwei in Frankreich sehr renommierten Preisen ausgezeichnet, dem Prix des Libraires sowie dem Prix Rotary International.

"No & ich" erscheint als hochwertige Schmuckausgabe im kleinen Handtaschenformat, die sich wunderbar zum Schenken und Selberlesen eignet.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

de Vigan, Delphine
Delphine de Vigan wurde 1966 in Paris geboren, wo sie heute noch mit ihren zwei Kindern lebt. Sie arbeitet tagsüber für ein soziologisches Forschungsinstitut und schreibt nachts, wenn alle schlafen, ihre Romane. Ihr dritter Roman, "No & ich", wurde in 11 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet (u. a. 2008 mit dem Prix des Libraires und dem Prix Rotary International). Auch "Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin" war für den Prix Goncourt nominiert.