Aktuelle

Gewinnspiele

Aktuelle

Events

Chryseldis

Chryseldis

Leben und Werk der Tiroler Künstlerin Chryseldis Hofer-Mitterer (1948-2017). Mit Beiträgen von Ruth Haas, Anna Mitterer und Felix Mitterer. Zur Retrospektive im Schwazer Rabalderhaus

von Günther Dankl; Elio Krivdic

Hardcover
200 Seiten; ca. 100 farb. Abb.; 290 mm x 240 mm
Sprache Deutsch
2019 Tyrolia
ISBN 978-3-7022-3815-5
KNV-Titelnr.: 78380560

Besprechung

Der Berg und das Weibliche

Das Werk der Malerin und Grafikerin Chryseldis Hofer-Mitterer

Chryseldis Hofer-Mitterer (1948-2017) gehört zu den stillen, jedoch wichtigsten Tiroler Künstlerpersönlichkeit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Geboren in ärmlichen Verhältnissen in Landeck, schaffte sie 1966 dennoch den Weg an die Akademie der bildenden Künste in Wien und seit ihrem Abschluss bei Rudolf Hausner arbeitete sie als freischaffende Künstlerin.

Chryseldis war eine Malerin, die schnell zu ihrer eigenen, unverwechselbaren Bild- und Ausdruckssprache gefunden hat. Durch ihre liebsten Motive - Frauengestalten, Berge, Bergseen und Bäume - schuf sie eine symbolträchtige Bildschrift, mit der sie auf ihre ganz eigene Weise auf die tiefgründigen Fragen der menschlichen und insbesondere der weiblichen Existenz einging. Dieses philosophische Anliegen erweiterte sie gerne durch eine religiöse Dimension. Das Kontemplative und das Kritisch-Nachdenkliche waren die Parameter dieser Kunst, womit ihr auch eine universelle, ja zeitlose Komponente innewohnt.

Neben Malereien, überwiegend auf Papier, und Glasfenstern schuf sie zahlreiche Steindrucke sowie Plakate, die große Verbreitung und Wertschätzung erfuhren.

Chryseldis Hofer war jahrelang mit dem Tiroler Autor Felix Mitterer verheiratet. Ihre gemeinsame Tochter Anna Mitterer ist ebenfalls Künstlerin.

Tipps:

Die erste umfassende Monografie

Alle wichtigen Werke in großformatigen Abbildungen

Das Buch zu Retrospektive im Schwazer Rabalderhaus

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Dankl, Günther
Dr. GÜNTHER DANKL, geb. 1953 in Schwaz, Studium der Kunstgeschichte und Vergleichenden Literaturwissenschaft in Innsbruck; bis 2019 Kustos der Graphischen Sammlungen am Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum; zahlreiche Ausstellungen und Publikationen sowie Beiträge zur Kunst des 20. Jahrhunderts und zur Gegenwartskunst.

Krivdic, Elio
Mag. ELIO KRIVDIC, geb. 1968 in Jugoslawien; seit 1992 in Österreich, Studium der Kunstgeschichte in Innsbruck; als freischaffender Kunsthistoriker Kurator verschiedener Ausstellungen und Autor von wissenschaftlichen Publikationen.